Sonntag, der 17.02.

joah, gestern war ich noch einen Kaffee trinken mit Sven, in den Hackischen Höfen. Sehr lustig, denn ich hab auf Anhieb den CVJM in der Sophienstr. gefunden. Da waren wir vor ein paar Jahren mal ein paar Tage.

Nach dem Kaffeetrinken beim im um Bahnhof Zoo gefahren um dort den Gottesdienst zu besuchen, den mir mein Mitbewohner Stefan empfohlen hatte. Auf dem Weg hab ich dann noch kurz halt bei BK gemacht. :D

Der Gottesdienst war neben der Ruine der Gedächtniskirche, ein sechseckiges Gebäude. Die Predigt hat Ulrich Parzany gehalten, wer den nicht kennt, dem kann ich auch nicht helfen *g* Sie ging über das Thema : coolness. Sehr interessant gemacht und man konnte sogar zuhören.

 

Danach bin ich wieder heimgefahren, hab noch ein wenig gespült*g* und fernseh geschaut und dann geschlafen.

 

Heute bin ich zwangsweise um 10:30h aufgestanden, da mein Mitwohner sein Radio total laut aufgerissen hat. Nunja dann dachte ich, gut dann können wir ja zusammen frühstücken. Hm, hab ihn bis jetzt noch nicht gesehn. Hab gefrühstückt und war schon einkaufen. Werde mir gleich noch was zum Mittag machen und dann bald los zur Arbeit gehn. Bin ja mal gespannt wie das wird.

 

3 Kommentare 18.2.08 12:22, kommentieren

Der erste Tag und der erste Eintrag

so gestern bin ich in Berlin angekommen.

Nachdem ich mich mit der netten Frau am Ticketschalter diskutiert hatte und dann doch die teure Karte kaufen musste, fuhr ich mit der S-Bahn zu meinem zimmerchen.

An der richtigen Station angekommen, war natürlich prompt die Rolltreppe kaputt, also musste ich meinen riesen Koffen tragen. Die Adresse war relativ einfach zu finden. Ich lief ca. 200m an mind. 3 Dönerbuden vorbei und war da.

Ich klingelte und musst dann feststellen, scheiße VIERTER Stock naja Koffer gepackt und hoch.

Die Wohnung:

Wer den alten Küchenschrank in Schadges kennt, weiss wie dich Küche hier aussieht *g* Positiv ist allerdings der Gasherd zu erwähnen freu mich schon drauf da was zu kochen

Die Toilette besitzt leider kein Waschbecken, also muss man die Wanne zum Händewaschen nutzen, bin mal gespannt wann ich mich daran gewöhnt habe,...

 

Mein Zimmer, ist auf der Straßenseite, die Straße ist relativ wenig befahren. Aber dummerweise ist genau gegenüber Baustelle. Dort wird ein Einkaufszentrum gebaut, aber ich hab ja meine Ohropax

Habe ein Klappbett aus eine Schrank, lustige Sache. Werde versuche bald ein paar Bilder hier zu machen.

 

 

Nach der Ankunft bin ich mit meinem Mitbewohner und seiner Freundin einkaufen gegangen und wir haben Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln gekocht. Dann bin ich mit Sven in die Stadt gefahren ins Cancún und hab einen leckeren Cocktail getrunken. Da ich aber total müde war, sind wir so gegen neun wieder gegangen. Wir waren dann noch in einem Einkaufszentrum die Toilette besuchen. Da man auf der Damentoilette immer ansteht, stand ich da und wartete. Die Tür ging auf und wer stand vor mir??? Sandra!!! unglaublich.

 

Wer die Geschichte nicht kennt, Sandra hat sich Kristinas Zimmer angeschaut und wohnt bei einer Mitstudentin von mir und ist eine Freundin meiner ehemaligen Mitbewohnerin. Und als sie die Wohnung anschaute, stellte sich heraus, dass sie noch zwei Wochen in Berlin ist. Also wollten wir uns mal treffen.

 

Siehe da Berlin ist auch nur ein Dorf *g*

17.2.08 14:15, kommentieren